Brigitte Dunkel, KlubKiosk







Brigitte Dunkel arbeitet raumbezogen und entwickelt ihre Arbeiten häufig aus einem theoretischen Kontext. Als Fortsetzung und Weiterentwicklung der Installation ReDesign Arbeiterclub, einer Auseinandersetzung mit einem Design-Projekt Alexander Rodtschenko’s von 1925 ist das „KlubKiosk“ entstanden. Es handelt sich um den Versuch, einen öffentlichen Ort zu schaffen, der den Menschen auf dem Gelände der SBK einen einladenden Treffpunkt bietet: statt Bier-Bild-Bonbons gibt es ein Handelsangebot mit Kulturgütern zum Anschauen-lesen-nachdenken-diskutieren. Das kleine Haus erscheint innen und außen gewandelt und einer anderen Bestimmung übergeben: was darf’s denn sein? Wählen Sie selbst!

http://www.brigittedunkel.de